Damit Ihre Lieblingsstücke auch lange Ihre Lieblingsstücke bleiben.

Es empfiehlt sich immer, eigentlich vor jedem Kauf eines neuen Kleidungsstückes, in die Pflegeanleitung zu schauen. Ist man wirklich bereit, den potenziellen neuen Pullover immer mit der Hand zu waschen oder zur Reinigung zu bringen? 


Darf man ggfs die empfindliche neue weiße Hose niemals bleichen oder ist gar eine chemische Reinigung verboten, obgleich die neue geliebte Bluse viele Verzierungen und Applikationen hat?

 

Damit Sie sich sicher und schnell im Schilderwald der Pflegesymbole orientieren können, haben wir die wichtigsten für Sie aufgelistet:

Wir kennen das auch: Gerade noch stolz die Boutique unseres Vertrauens verlassen, mit dem neuen Lieblingsstück. Dieses stolz am selben Abend zum Dinner angezogen und schwupps, die Tragödie nimmt ihren Lauf.

 

Ob Rotwein, Kerzenwachs oder die Soße auf Ihrer Garderobe landet, es empfiehlt sich, schnell zu handeln:
Aber in keinem Fall den Fleck versuchen, auszureiben. Das verschlimmert alles nur. Im Prinzip reiben Sie den Fleck damit nur in das Gewebe ein und durch das Reiben selbst wird auch noch das Material überbeansprucht.

 

Tupfen statt reiben

Also wenn Sie selbst versuchen wollen, etwas zu tun: Dann tupfen Sie ganz vorsichtig, legen dazu bitte ein Tuch unter den Fleck (Serviette zum Beispiel) und nehmen ein zweites nassfeuchtes Tuch und tupfen vorsichtig von oben.

 

Das Wasser, das dabei durch das Gewebe gepresst wird, kann den Schmutz ausspülen.

Handelsübliche Fleckentferner können dabei auch helfen, probieren Sie diese aber im Vorfeld an einer unauffälligen Stelle Ihres Kleidungsstückes aus, um die Verträglichkeit zu probieren.

Sollten Sie hierbei keinen Erfolg sehen, dann kommen Sie zu uns. 
Wir kümmern uns individuell und per Hand um jeden Fleck.

 

Generell gilt, je schneller Sie kommen, desto größer die Chance, dass der Fleck durch uns entfernt werden kann. Geben Sie dem bösen anhänglichen Fleck nicht die Chance, sich so richtig gemütlich in das Gewebe Ihres Lieblingsstückes einzunisten.

 

Das Märchen vom Ausbügeln

Sollte Ihnen im romantischen Ambiente ein wenig Kerzenwachs auf Ihre Kleidung gespritzt sein, um Himmels willen, nicht an das Märchen vom Ausbügeln glauben.

 

Die Bestandteile des Wachses, die nämlich nicht löslich sind, verschmelzen durch die Hitze Ihres Bügeleisens perfekt mit Ihrem Stoff. Und der ist für immer ruiniert.
Auch hier helfen wir gern, geben Sie Ihre Kleidung noch nicht verloren, die Experten von JC können das. Versprochen.


Seide verzeiht keine Fehler

So schön Seide ist, sie ist auch die Zicke unter den Naturmaterialien. Denn sie ist überaus empfindlich und wird sie nur einmal falsch behandelt, ist sie für immer verloren.

Bei Seide raten wir, geben Sie die Seidenstücke gleich zu uns.

 

Denn es gibt so viele unterschiedliche Arten von Seide und nicht für alle gibt es verträgliche Waschmittel. Eine langfristige Beschädigung des feinen Naturstoffes ist also so gut wie sicher. Sie wird früher oder später einlaufen, verfilzen oder sich verformen. 

 

Wir behandeln jedes Seidenstück so als wäre es eine zarte Rose. Perfekt gereinigt und gebügelt haben Sie so mehr von Ihrem zart beseiteten Kleidungsstück.

   Hier finden Sie uns

Zentrale
Kurfürstendamm 110
10711 Berlin
Tel.: 030/88 92 67 89
Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr
Sa 9.00 – 14.00 Uhr
Do 8.00 – 20.00 Uhr

 

Filiale
Teplitzer Straße 38
14193 Berlin
Tel.: 030/82 55 123
Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr
Sa 9.00 – 14.00 Uhr

 

Filiale
Zeltinger Platz 7
13465 Berlin
Tel.: 030/88 66 06 62
Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr
Sa 9.00 – 14.00 Uhr

 

mail@jeannette-conradts.de

 

Wenn’s mal später wird: 
Wir warten gern auf Sie! 
Anruf genügt. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Immotex GmbH